Unsere Museen

In geografischer Hinsicht umfasst Østfyns Museer die Kommunen Nyborg und Kerteminde, in thematischer Hinsicht die Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte in diesem Gebiet.

Østfyns Museer entstand 2009 durch die Fusion der Museen in den Kommunen Kerteminde und Nyborg. Wir sind ein staatlich anerkanntes Museum und damit zur Sammlung, Registrierung, Erhaltung, Forschung und Vermittlung des Kulturerbes in Ostfünen verpflichtet.

Wir sind eine selbständige Institution, dessen Vorstand aus Mitgliedern besteht, die von den beiden Kommunen und den beiden Fördervereinen des Museums ernannt werden. Das Museum hat eine Betriebsvereinbarung mit den Kommunen Kerteminde und Nyborg.

Organisation

Organisatorisch ist das Fusionsmuseum Østfyns Museer in eine Gemeinschaftsverwaltung und vier Abteilungen untergliedert:

  • Landschaft & Archäologie
  • Sammlungen & Kommunikation
  • Johannes Larsen Museum
  • Schloss Nyborg & Kulturerbe

Besuchsstätten

Sie können das Østfyns Museer an acht verschiedenen Standorten besuchen. Alle Besuchsstätten bieten spannende und interessante Ausstellungen, allen voran Schloss Nyborg, das Wikingermuseum Ladby und das Johannes Larsen Museum.

Hauptthemen

Østfyns Museer hat sich dafür entschieden, die Kunst- und Kulturgeschichte durch drei Hauptthemen zu vermitteln: das königliche Ostfünen, das maritime Ostfünen und das Zusammenspiel zwischen Kunst und Natur.

Das Museum beschäftigt ca. 100 Mitarbeiter mit insgesamt etwa 45 Vollzeitäquivalenten.

Fördervereine

Østfyns Museer wird von zwei Fördervereinen unterstützt: Kerteminde Museumsforening und Nyborg Museumsforening.